Ansprechpartner

Stadtplanungsamt

Anna Derksen
Tel. 08331/850-577

Petra Grupp
Tel. 08331/850-588

Schlossergasse 1
87700 Memmingen

stadtplanung
@memmingen.de

 

 

 

 

Vorbereitenden Untersuchungen Altstadt und Lichtmasterplan Memmingen

Die Altstadt Memmingens hat derzeit ca. 3.900 Einwohner, bei einer Flächengröße von ca. 50 Hektar. Die Altstadt ist geschäftliches, gesellschaftliches und kulturelles Zentrum Memmingens.

 

Seit 1971 ist die Stadt Memmingen in einzelnen Quartieren der Altstadt im Rahmen der Stadterneuerung mit Unterstützung der Programme der Städtebauförderung aktiv. Seit 2008 erfolgt die Stadterneuerung in der Altstadt im Bund-Länder-Städtebauförderprogramm 'Leben findet Innenstadt - Aktive Zentren‘. Seither wurden dort in diesem Programm mehr als 3 Mio. € Finanzhilfen von Bund und Land für Investitionen eingesetzt. Es ist beabsichtigt, die Innenstadterneuerung im Städtebauförderungsprogramm ‚Leben findet Innenstadt – Aktive Zentren‘ in einem erweiterten räumlichen Umgriff fortzusetzen. Entsprechend den Programmvorgaben kommt einem integrierten Entwicklungsansatz und der Kooperation mit den Bürgern, Immobilieneigentümern und der lokalen Wirtschaft, insbesondere den Akteuren des Einzelhandels, eine besondere Bedeutung zu. Ziel ist die Erarbeitung eines neuen Instrumentariums für die künftige Innenstadtsanierung in Memmingen. Die Untersuchung und Entwicklung der Altstadt geht als Handlungsfeld aus dem ISEK 2030 (integriertes Stadtentwicklungskonzept) hervor. Informationen zum ISEK der Stadt Memmingen finden Sie hier: https://www.memmingen.de/3513.html

 

Im Rahmen der vorbereitenden Untersuchung sollen Handlungsfelder identifiziert und kurz-, mittel- und langfristige Strategien entwickelt werden, die Altstadt bei der Bewältigung des sozialen, strukturellen und städtebaulichen Wandels zu unterstützen. Ziel ist es, die städtebaulichen Missstände zu identifizieren und die Voraussetzungen für eine nachhaltige Umgestaltung und Funktionsstärkung zu schaffen. Darüber hinaus sollen Daseinsvorsorge-Infrastrukturen sowie das Erscheinungsbild und die Aufenthaltsqualität der Altstadt aufgewertet werden, um die Attraktivität als Wohn- und Dienstleistungsstandort zu fördern, insbesondere durch angepasste Wohnformen in altstadtdichter Bauweise. Maßgeblich sind dabei, die bereits im Rahmen des ISEK identifizierten städtebaulichen Missstände. In Teilbereichen sollen auch verkehrskonzeptionelle Projekte geplant werden. Parallel soll darüber hinaus das Einzelhandelsentwicklungskonzept fortgeschrieben werden.

 

Begleitend und in Abstimmung zur vorbereitenden Untersuchung wird ein Lichtmasterplan für die
gesamte Altstadt erarbeitet. Ziel ist es die lichttechnischen Missstände bzw. veralteten Anlagen zu identifizieren und die Voraussetzungen für eine nachhaltige Umgestaltung und Funktionsstärkung zu schaffen. Darüber hinaus soll das Erscheinungsbild und die Aufenthaltsqualität der Altstadt aufgewertet werden, um die Attraktivität als Wohn- und Dienstleistungsstandort zu fördern. Hierfür werden im Lichtmasterplan Handlungsfelder und Handlungsräume identifiziert sowie kurz-, mittel- und langfristige Strategien entwickelt wie die Altstadt lichtkonzeptionell umzugestalten werden kann.

 

 

Aktuelles

Die Fragebögen können noch bis zum 23.08.2019 abgegeben werden.

Weiterlesen

Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern möchte die Stadt Memmingen die Altstadt umfassend analysieren, Handlungsfelder identifizieren und Strategien...

Weiterlesen

Die VU Altstadt und der Lichtmasterplan Memmingen werden gefördert durch: